Email   Mitglied werden   Home
Kopfbalken
Aktuelle Themen

Der CSU-Ortsverband Isen informiert alle Bürgerinnen und Bürger jeden Monat im Isener Marktboten über aktuelle Ereignisse:


Ausgabe
Marktbote 04/2017
Marktbote 03/2017
Marktbote 02/2017
Marktbote 01/2017
Marktbote 12/2016
Marktbote 11/2016
Marktbote 10/2016
Marktbote 09/2016
Marktbote 08/2016
Marktbote 07/2016
Marktbote 06/2016
Marktbote 05/2016
Marktbote 04/2016
Marktbote 03/2016
Marktbote 02/2016
Marktbote 01/2016
Marktbote 12/2015
Marktbote 11/2015
Marktbote 10/2015
Marktbote 09/2015
Marktbote 08/2015
Marktbote 07/2015
Marktbote 06/2015
Marktbote 05/2015
Marktbote 04/2015
Marktbote 03/2015
Marktbote 02/2015
Marktbote 01/2015
Marktbote 12/2014
Marktbote 11/2014
Marktbote 10/2014
Marktbote 09/2014
Marktbote 08/2014
Marktbote 07/2014
Marktbote 06/2014
Marktbote 05/2014

Dezember 2013

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir haben ein "aufregendes" und spannendes Jahr hinter uns gelassen.

Herausragend waren die Bezirks- und Landtagswahlen und eine Woche später die Bundestagswahlen, bei denen sich die CSU sehr erfolgreich positionieren konnte.

Zu dem großen Erfolg haben dabei unsere Mandatsträger, allen voran die neue Landtagsabgeordnete Ulrike Scharf, der ehemalige Landtagsabgeordnete Jakob Schwimmer, sowie der alte und neue Bezirkstagsabgeordnete Franz Hofstetter beigetragen. Auch bei den Bundestagswahlen konnte mit Dr. Andreas Lenz ein Newcomer in den Bundestag einziehen, unterstützt von unserem scheidenden Bundestagsabgeordneten Dr. Max Lehmer. Ihnen ein herzliches Dankeschön für den unermüdlichen Einsatz.

Dank auch unserem Bürgermeister Siegfried Fischer, dem Marktgemeinderat, den Beschäftigten in der Gemeinde und den Bauhofmitarbeitern für ihren Einsatz zum Wohle unserer Marktgemeinde.

In der Kommunalpolitik wird sich der CSU-Ortsverband mit den CSU-Marktgemeinderäten auch weiterhin für Sie einsetzen und versuchen, Ihre Belange in die Marktgemeinderatssitzungen einzubringen und umzusetzen. Dafür kämpfen wir für die anstehenden Wahlen und hoffen auf Ihre Unterstützung mit ihrer Stimme am 16. März 2014 für die CSU.

Die Vorstandschaft des CSU-Ortsverbandes wünscht unseren Mitgliedern, Bürgerinnen und Bürgern eine geruhsame Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2014.

Ihre CSU Isen

 

November 2013 – Nikolausmarktausgabe

Parteitag der CSU in München:

Klare christlich-soziale Handschrift

"Die CSU ist deutlich mehr als eine Partei. Sie ist die Bürgerbewegung für Bayern", mit diesem Dank an alle Wahlkämpfer und Unterstützer der CSU eröffnete Generalsekretär Alexander Dobrindt den ersten Parteitag nach den Wahlsiegen in Bayern und im Bund.

"Das ist ein starkes Signal und Rückenwind für die Koalitionsverhandlungen in Berlin", so der Bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer. "Die CSU entscheidet alles anhand dieser drei Punkte: Wachstum und Beschäftigung, solide Finanzen und stabile soziale Sicherungssysteme." Das ist unser klarer Kompass und unsere christlich-soziale Handschrift – das ist der bayerische Weg.

 

November 2013

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nachdem die großen Wahlen – die Bundes-, Land- und Bezirkstagswahlen – gut gemeistern wurden, laufen die Vorbereitungen für die Kommunalwahlen zur Zeit auf Hochtouren. Auch der CSU-Ortsverband Isen versucht, engagierte Kandidatinnen und Kandidaten für den Marktgemeinderat ins Rennen zu senden. Diese sollen aus allen Bereichen der Gesellschaft kommen und integriert sein im kommunalen Leben des Marktes Isen.

Wir stellen jedoch auch fest, dass immer weniger Menschen bereit sind, sich für die Allgemeinheit einzusetzen, egal ob in den Vereinen, der Feuerwehr oder eben in der Kommunalpolitik.

Die Mehrheit, die sich nicht interessiert, wird so von einer Minderheit, die sich engagiert, regiert.

Viele interessieren sich erst für die Kommunalpolitik, wenn es sie persönlich betrifft: wenn es keinen Kindergartenplatz für den Nachwuchs gibt, wenn ein störender Zaun nebenan gebaut wird, wenn die Verkehrsbelastung zu hoch wird. Dabei gäbe es noch viele andere Themen, mit denen man seine Heimat gestalten könnte: von der Energieversorgung über die Integration bis zum bezahlbaren Wohnraum.

Wenn auch Sie sich engagieren wollen, durch Mithilfe beim Wahlkampf, mit aktuellen Themen oder auch mit Vorschlägen für unsere Kandidatensuche, dann freuen wir uns auf Sie.

Melden Sie sich bei unserer CSU-Ortsvorsitzenden Kornelia Angermaier oder bei einem Mitglied unserer CSU-Ortsvorstandschaft. Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit!

 

September 2010

„Näher am Menschen“ unser Motto zum Umgang mit den Bürgern in unserer Heimatgemeinde.
Ein Service der Isener CSU ist der Bürgerbriefkasten, der zwischenzeitlich rege in Anspruch genommen wird.

Unter anderem wurden folgende Anregungen und Wünsche geäußert:
Die Wander- und Radwege im Gemeindebereich seien teilweise in einem desolaten Zustand und erschweren die Benutzung für Kinder, aber auch für Senioren erheblich.
Weitere Fragen waren, wie es mit der Ufersanierung der Isen am Gries weitergehe. Aufgrund des heuer häufigen hohen Wasserstandes sei es zur deutlichen Verschlechterung und Unterspülung gekommen. Die Anlieger befürchten hier anscheinend, dass Schäden an Häusern und Grundstücken nicht mehr lange vermeidbar sein werden.
Wir nehmen diese Anliegen sehr ernst und die CSU-Markträte werden bei den nächsten Sitzungen im Gremium den Bürgermeister und die Verwaltung darauf hinweisen.

Ein voller Erfolg war unser 3. Rad-Los am vergangenen Sonntag.
Bei herrlichem Wetter und guter Stimmung waren viele begeisterte Heimatkundler zum Start gekommen. Mit Elan und Freude machten sich Familien und Vereinsgruppen auf den Weg, um Punkte zu sammeln. Alle waren überrascht, welch schöne Motive und Sehenswürdigkeiten bzw. Blickwinkel unsere Gemeinde zu bieten hat.
Im CSU-Biergarten gab es Getränke und Brotzeiten.
Die abschließende Siegerehrung wurde mit Spannung verfolgt und mit Überraschung nahmen die Platzierten ihre Gewinne entgegen.
Bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde konnte der schöne Sonntag und das 3. Rad-Los unbeschwert ausklingen.

 

August 2010

Das "Rad-Los" ist inzwischen eine gefragte Veranstaltung der CSU-Ortsgruppe Isen. Der etwas verwirrende Name entstand bei internen Diskussionen als Erweiterung zum CSU-Sommerfest 2007.

Neuer Schwung sollte in die Veranstaltung und die Vorstandsmitglieder der CSU-Isen meinten "Es sollte mehr sein als rumsitzen und Hände schütteln!"

Das Radlos wurde geboren. Radlos ist eine Veranstaltung für Fußgänger und Radfahrer, aber der Name ist auch ein Synonym für die Doppeldeutigkeit, Dinge zu sehen, zu finden; die viele wissen aber nicht unbedingt einordnen können.

Am Sonntag, 12. September 2010 veranstaltet die CSU-Isen das 3. geschichtsträchtige Sommervergnügen für wissbegierige Isener, die ihre Gemeinde erforschen und kennen lernen wollen.

Ansichten und Liebenswertes in unserer Heimatgemeinde soll gesucht, erkannt und gefunden werden.

Der CSU-Ortsverband Isen will den Bürgern die Möglichkeit geben, Neues, Altes und Historisches zu ihrem Heimatort in aller Ruhe zu vermitteln.
Gerade für die Neubürger in unserer schönen Gemeinde ist es ein tolles Ereignis, mehr über ihren neuen Wirkungskreis zu erfahren, aber auch die Eingesessenen werden so manche Nuss zum knacken haben.

Es winken tolle Preise für die Platzierten und die Gruppenpreise können sich in gewohnter Weise sehen lassen. Also mitmachen!

Wir laden alle recht herzlich ein zum 3. Isener CSU-Radlos, ob Radler – Fußgänger – und die, die einfach nur zusammensitzen wollen bei einer zünftigen Brotzeit.

Start und Ziel ist beim Sportheim im CSU-Biergarten.

 

Juli 2010

Manchmal drängt sich der Eindruck auf, in der hohen Politik ist es wie mit dem Wetter. Mal eitel Sonnenschein, dann wieder Regen oder Gewitter und die Vorhersagen liegen oft weit daneben.

Auch die Mitglieder des CSU-Ortsverbandes diskutieren häufig zu diesem Thema und wundern sich über das Wechselbad der Versprechungen. Die Basis vor Ort geht nicht immer konform mit den Entscheidungen in Berlin oder München.

Vielmehr sehen wir uns als Motor zum Erreichen von Ideen und Verbesserungen in unserer schönen Gemeinde. Getragen von den Grundsätzen der CSU wollen wir die weitere Entwicklung von Isen zum Wohle der Marktgemeinde mitgestalten.

Ein Ziel der Vorstandschaft ist es, neue Mitglieder zu aktivieren, um mit einer größeren Ideenvielfalt noch besser gestalten zu können. Tendenziell zeichnet es sich ab, dass wir wieder im Wachsen begriffen sind.

Toll finden wir es, dass der Zugang an Frauen den Ortsverband mit interessanten Themen bereichert. Die Frauenquote ist bei der CSU in Isen längst kein Thema mehr. Gerne nehmen wir Anfragen zur Mitgliedschaft bei der CSU-Isen entgegen.

Baumaßnahmen werden uns durch den Sommer begleiten. Die Verlegung der Lengdorfer Straße im Bereich des ehemaligen Bahnhofs hat gerade begonnen. Die Umgestaltung und Erneuerung des Kindergartens mit Kinderkrippe ist voll im Gange und die Renovierung und der Bau eines befestigten Gehweges am Dorfener Berg sind bereits abgeschlossen.

Die außerplanmäßigen Ausgaben für den Gehweg wurden auch von der CSU-Fraktion mitgetragen – ein positiver Beitrag zum Schutz der Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger. Ohne großes Aufsehen gestalten die CSU-Markträte das Geschehen bei uns mit.

Einen schönen Urlaub und erlebnisreiche Ferien wünscht Ihnen Ihre CSU-Isen.

 

Juni 2010

Seit einigen Tagen dürfen wir uns endlich über Sonnenschein mit Sommerwetter freuen – die teils triste Stimmung der letzten Wochen ist gewichen.
Auch unsere Bürgerinnen und Bürger werden mit Freude die Information aus dem Rathaus vernommen haben, dass die Verbesserungsbeiträge für die Abwasserentsorgung niedriger ausgefallen sind als ursprünglich geplant, und dass sie statt einer Nachzahlung sogar etwas Geld zurückbekommen.
Leider konnten nicht alle von den Baumaßnahmen profitieren. Die damaligen Marktgemeinderäte und die CSU-Rathausfraktion hatten eine Komplettlösung bevorzugt, von der noch mehr Einwohner einen Nutzen gehabt hätten.
Es ist sicher noch bekannt, mit welchen zum Teil unschönen Attacken und Anfeindungen die Anbindung des Außenbereichs an die Kläranlage verhindert wurde.
Die jetzt nach der Schlussabrechnung eingetretene Kosteneinsparung war bereits in der Planungsphase von der Verwaltung so vorausgesagt worden. Die von den Kanalgegnern verbreiteten, horrend hohen Summen sind nicht angefallen. Jeder in den nun nicht angeschlossenen Ortsteilen kann jetzt selbst ausrechnen, ob nicht der Anschluss an den Kanal für ihn doch die langfristig günstigere Lösung gewesen wäre.
Auch der Umweltschutz und die planerische Nachhaltigkeit konnten so in vielen Bereichen unserer Gemeinde nicht positiv beeinflusst werden.
Es bleibt jedem selbst überlassen, darüber zu urteilen, ob diejenigen, die damals Nachbarn, Familien oder die Kommune in den Streit getrieben haben, etwas Bürgerfreundliches durchgesetzt bzw. erreicht haben.

Der CSU-Ortsverband Isen wünscht einen schönen Sommer und ein geselliges Wiedersehen beim Isener Volksfest.

 

Mai 2010

In der CSU-Ecke des Marktboten vom Februar haben wir angekündigt, dass der CSU-Bürger-Briefkasten wieder zur Verfügung stehen wird.

Ab sofort leuchtet er in bayerischer Tradition in den Farben weiß-blau am Standort vor der Druckerei Nußrainer und wartet auf Ihren Einwurf.

Bereits vor drei Jahren anlässlich unserer Bürgerbefragung wurde er intensiv genutzt und hat uns viele aufschlussreiche Anregungen für die Arbeit in unserer Gemeinde gegeben.

Unser CSU-Marktgemeinderat Franz Stangl fordert seit langem penetrant die Renovierung der Ziegelstätter Straße im Gremium.

Mit Ihren Vorschlägen und Stellungnahmen in schriftlicher Form würden Sie diesem Thema mehr Brisanz verleihen und den CSU-Markträten im Gremium den Rücken stärken, damit sie dieses lang diskutierte Thema mit Nachdruck weiter verfolgen können.

Eine Bürger-Anliegerversammlung dadurch zu erreichen, würde die Verwaltung vielleicht überzeugen, dass die Zeit zum Handeln gekommen ist und die missliche Situation endlich in Angriff genommen werden muss.

Liebe Bürgerinnen, Bürger und Jugendliche, nehmen Sie den CSU-Bürger-Briefkasten für Ihre Wünsche rege in Anspruch, wir versprechen Ihnen, Ihre Ideen und Anliegen ernsthaft im CSU-Ortsverband zu diskutieren.

Bestimmt gibt es viele Themen auf Ihren Wunschlisten, die möglicherweise dadurch zu Stande kommen können.

Entsprechend unserem Motto "Näher am Menschen" werden wir versuchen, uns soweit möglich für die Umsetzung Ihrer Wünsche einzusetzen.

 

April 2010

Der Wettergott war milde gestimmt zum Osterfest. Zwar hat sich die Sonne hinter den Wolken verborgen und die Temperatur hielt sich in Grenzen, aber der Regen begann erst nach Beendigung des Ostereiersuchens. Es war wieder ein grandioser Anblick, wie die Kinder am Start ihren Sucherfolgen entgegenfieberten. Auf das Zeichen "Start frei" setzte sich die Kinderschar mit Elan und Eifer in Bewegung, galt es doch, so viele Päcken wie möglich zu finden, um bei der anschließenden Verlosung eine hohe Trefferquote zu haben.

Hiermit ergeht nochmals ein herzlicher Dank an die Spender und Sponsoren. Derweil vergnügten sich Eltern und Erwachsene bei vorzüglichen Kuchen und Kaffee. Mit großer Begeisterung waren die Kinder beim "Oarscheibn" und man hatte den Eindruck, so manches Kind sah die erspielten Pfennige als Startkapital für zukünftigen Millionen.

Gut besucht war auch die diesjährige Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes am 25. März 2010 im Gasthaus Klement. Nach der Begrüßung durch Michael Feuerer gab es einen ausführlichen Bericht zu den Aktivitäten im vergangenen Jahr. Als vorbildlich wurde von den Revisioren die Kassenführung von Kassier Peter Schmidt gelobt und anschließend die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Es folgte die Ehrung mit Übergabe einer Urkunde an unser Ehrenmitglied Hans-Edmund Lechner sowie an Josef Feuerer, Balthasar Nußrainer und Josef Hacker für treue und pflichtbewusste fünfundfüngzigjährige Mitgliedschaft.

Interessant war der Vortrag unseres Gastredners Herbert Knur. Aus erster Hand erfuhren die Anwesenden die Hintergründe zu den Vorfällen am Kreiskrankenhaus Erding, und so manche mediale Darstellung der Presse wurde ins richtige Licht gerückt. Mit Ausführungen zur regionalen Entwicklung der schulischen Einrichtungen endete der Vortrag unseres Gastes und in der abschließenden Diskussion gab Herr Knur auch zum Thema Ringschluss und dritte Startbahn fundierte Antworten.

 

März 2010

Noch haben wir alle mit den Widrigkeiten oder auch Schönheiten des nicht zu Ende gehenden Winters zu kämpfen. Trotzdem ist bereits jetzt ein Arbeitskreis der Orts-CSU mit der Organisation unseres ersten großen Ereignisses in diesem Jahr beschäftigt.

Die Vorbereitungen zum traditionellen Ostereiersuchen laufen auf Hochtouren. Vielfältig sind die Aufgaben: Eier beschaffen, Genehmigungen einholen und Helfer für die gastronomische Versorgung organisieren. Mit der Beschaffung der Geschenke für die Verlosung an die Kinder ist jeder im Arbeitskreis gefordert.

Wenn der Termin zum Ostereierfärben und das Befüllen der Überraschungspäckchen gekommen ist, zeigt das den baldigen Ostersonntag für die freiwilligen Helfer an. Bis zu 500 Ostereier stehen dann für die Kinder beim Startschuss zur Verfügung. Auch die Bewohner und Mitarbeiter des Seniorenheims erhalten vom Vorsitzenden Michael Feuerer ein Überraschungspäckchen überreicht.

Machen Sie sich und Ihren Kindern einen spannenden und erlebnisreichen Ostersonntag beim Ostereiersuchen im Bürgerpark.

Am Donnerstag, 25. März findet im Gasthaus Klement die diesjährige Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Isen statt. Unser Gastredner Herbert Knur wird unter anderem einen Vortrag zur bayerischen Schulpolitik halten. Ehrungen langjähriger Mitglieder stehen ebenso auf der Tagesordnung wie ein Rückblick auf die geleistete Arbeit der CSU Isen. Alle Mitglieder sind zu dieser Veranstaltung eingeladen, über eine rege Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger würden wir uns freuen.

Einen positiven Beitrag zur Gemeindepolitik leisteten auch unsere CSU-Marktgemeinderäte mit der Zustimmung zum neuen Kindergartenkonzept. Die Sanierung und Erweiterung der Kindergartens mit Kinderkrippe ist aus Sicht der CSU-Isen ein wichtiger Schritt in die gemeindliche Zukunft. Die vorschulische Betreuung sowie die Wohn- und Lebensqualität für Familien mit Kindern wird dadaurch in unserer Marktgemeinde qualitativ erheblich verbessert.

Wir würden uns freuen, Sie in großer Anzahl auf unserern Veranstaltungen begrüßen zu dürfen und stehen für persönliche Gespräche gerne zur Verfügung.

 

Februar 2010

In der letzten Ausgabe des Marktboten haben wir angekündigt, dass der CSU-Ortsverband Isen mit dem Motto "Näher am Menschen" seine Aktivitäten forcieren will.

In regelmäßigen Abständen wollen wir Sie mit der "CSU-Ecke" im Isener Marktboten über unsere Vorhaben, Tätigkeiten und das Erreichte informieren.

So hat die Vorstandschaft beschlossen, das beliebte Ostereiersuchen am Ostersonntag, im Bürgerpark beim Seniorenzentrum, wieder zu organisieren. Die rege Nachfrage von Eltern und Kindern, aber auch die leuchtenden Augen der Heimbewohner haben uns überzeugt, dieses Ereignis wieder durchzuführen.

Natürlich wird die CSU-Isen auch kommunalpolitische Themen verstärkt ins Visier nehmen. Aufgrund der aktuellen verkehrstechnischen Entwicklung werden die CSU-Marktgemeinderäte das bereits vor Jahren eingebrachte Thema der Ortsumfahrung Isen-Nord wieder in die Diskussion bringen.

Auch die arbeitsplatzfördernde Entwicklung

in unserer Gemeinde wird im Mittelpunkt unserer Tätigkeit stehen. Die Schaffung von Gewerbeflächen wird unumgänglich sein, damit die Lebensqualität und die finanzielle Enwicklung unserer Gemeinde langfristig gesichert werden.

Die Mitglieder des CSU-Isen bitten die Bürgerinnen und Bürger, Ihre Fragen und Ideen an uns heranzutragen, damit wir unser dem Motto "Näher am Menschen" die Zukunft aktiv mitgestalten können. Nützen Sie dazu unser e-mail-Portal info@csu-isen.de oder den in Kürze wieder installierten CSU-Briefkasten, aber auch für persönliche Gespräche stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre Anregungen werden wir vertraulich diskutieren und versuchen, einen Beitrag zur Umsetzung zu leisten.

 

 

oben nach oben