Email   Mitglied werden   Home
Kopfbalken
Pfeil links 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 Pfeil rechts

2000

Ortshauptversammlung am 14. April 2000

Der Ortsvorsitzende Jürgen Pesch berichtete von der Arbeit des Ortsverbandes im vergangenen Jahr, u.a. von der Gründung eines Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit, einem CSU-Stammtisch zum Thema Wasserwirtschaft, Plakatierungsaktion zur Europawahl und der finanziellen Unterstützung des neugegründeten JU-Ortsverbandes Isen–St. Wolfgang.

Folgende Mitglieder wurden für Ihre langjährige CSU-Mitgliedschaft geehrt:

Josef Feuerer 45 Jahre
Josef Grasser 45 Jahre
Hans-Edmund Lechner 45 Jahre
Balthasar Nußrainer sen. 45 Jahre
Mathias Wenhardt 45 Jahre
Franz Fischer 25 Jahre

Der CSU-Ortsverband Isen zählte 120 Mitglieder.


NieblerAm 21. Mai 2000 fand um 10 Uhr im Klementsaal Isen ein politischer Frühschoppen mit der Europaabgeordneten Frau Dr. Angelika Niebler zum Thema Europa zum Anfassen statt.

Bild-1   Bild-2

Bild-3   Bild-4‚

 

2001 oben

Neuwahlen der Vorstandschaft
bei der Ortshauptversammlung am 9. März 2001

Der Ortsvorsitzende Jürgen Pesch hielt Rückschau auf die Tätigkeiten des Ortsvorstandes im abgelaufenen Geschäftsjahr und berichtete insbesondere von den Aktivitäten der Arbeitskreise Öffentlichkeitsarbeit, Zeitgemäße Kommunikation, Jugend, Kommunale Belange und Festveranstaltungen.

Ortsvorsitzender: Jürgen Pesch
Stellvertreter: Josef Wolfsbauer, Anita Sanner, Georg Reiter
Schriftführer: Peter Schmidt
Schatzmeister: Werner Roth
Beisitzer: Konrad Rappold, Franz Banke, Franz Nußrainer, Sebastian Oberpriller, Martin Nußrainer, Helmut Deuschl, Sebastian Enninger, Franz Stangl, Martin Kern

Der Ortsverband Isen zählte 116 Mitglieder.

Folgende Mitglieder wurden für Ihre langjährige CSU-Mitgliedschaft geehrt:

Franz Adelsperger 45 Jahre Leonhard Hobmaier 25 Jahre
Josef Lohmaier 45 Jahre Josef Lanzl 25 Jahre
Anton Böld 40 Jahre Martin Nußrainer 25 Jahre
Josef Deuschl 40 Jahre Engelbert Perzl 25 Jahre
Sebastian Enninger 40 Jahre Josef Posch 25 Jahre
Sebastian Oberpriller 40 Jahre Ute Reger 25 Jahre
Konrad Spielberger 40 Jahre Georg Scherer 25 Jahre
Michael-Peter Werner 30 Jahre Otto Scherer 25 Jahre
Rudolf Bauer 25 Jahre Anton Seilbeck 25 Jahre
Christl Gantner 25 Jahre Andreas Stöger 25 Jahre
Matthias Gantner 25 Jahre Ludwig Vitzthum 25 Jahre
Marianne Hacker 25 Jahre Grit Werner 25 Jahre
Helmut Hobmaier 25 Jahre Martin Wieser 25 Jahre

Frühlingsfest 2001

Am 27. Mai 2001 fand beim Freizeitheim Isen das 1. Isener Frühlingsfest des CSU-Ortsverbandes Isen statt.

Bei schönem Wetter freuten sich insbesondere die Kinder über Attraktionen wie eine Hüpfburg und Würstlbraten am offenen Feuer.

Als Gast konnte u.a. der später neugewählte Landrat Martin Bayerstorfer begrüßt werden.


Bild-1   Bild-2   Bild-2

Bild-3   Bild-4‚


Am 30. Mai 2001 wurde Hans-Edmund Lechner anlässlich seines 75. Geburtstages zum Ehrenvorsitzenden des CSU-Ortsverbandes Isen ernannt.


Am 28. Oktober 2001 fand im Gasthof Klemen ein politischer Frühschoppen mit dem neuen Bundeswahlkreisabgeordneten Dr. Martin Mayer statt.


Am 8. November 2001 veranstaltete der CSU-Ortsverband Isen im Gasthof Klement einen Informations- und Gesprächsabend zum Thema »Gesetzlich Änderungen im Gesundheitswesen und ihre Auswirkungen auf die Versicherten – wie geht es weiter? – wie soll sich der Versicherte verhalten?«


Am 28. November 2001 fand im Gasthof Klement die Nominierungsversammlung für die Kommunalwahlen im März 2002 statt.

Die Versammlung folgte einstimmig dem Beschluss des Vorstandes, keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten aufzustellen und den amtierenden Bürgermeister der FW Siegfried Fischer zu unterstützen.

Bei den Wahlen der Bewerber zur Marktgemeinderatswahl wurden für die Bewerber aus Westach die Listenplätze 2, 9 und 14 reserviert, für Schnaupping 3, 8 und 15, die restlichen Plätze gingen an Bewerber aus Isen. Die drei Spitzenkandidaten waren Josef Wolfsbauer, Konrad Rappold und Martin Nußrainer.

 

2002 oben

Wahlveranstaltungen 2002:

31. Januar 2002 um 20 Uhr
CSU-Wahlveranstaltung beim Gasthof Sailer in Burgrain

3. Februar 2002 um 20 Uhr
CSU-Wahlveranstaltung im Gasthof Lanzl in Weiher

17. Februar 2002 um 10 Uhr
Politischer Frühschoppen im Gasthof Klement in Isen

20. Februar 2002 um 20 Uhr
CSU-Wahlveranstaltung im Gasthof Pointner in Pemmering

24. Februar 2002 um 10 Uhr
Politischer Frühschoppen im Gasthof Klement in Isen

28. Februar 2002 um 20 Uhr
CSU-Wahlveranstaltung im Gasthof Büchlmann in Lichtenweg


Kommunalwahlen 3. März 2002

Bei den Kommunalwahlen 2002 trat der CSU-Ortsverband Isen ohne eigenen Bürgermeister-Kandidaten an. Die Isener CSU unterstützte die Kandidatur des FW-Kandidaten Siegfried Fischer, der mit 96,7 % der gültigen Stimmen wiedergewählt wurde.

 

Prospekt 2002-1   Prospekt 2002-2   Prospekt 2002-3   Prospekt 2002-4  

 

Ergebnis in Isen:
CSU 34,86 %
Freie Wähler 32,77 %
Mittbach-Liste 22,31 %
SPD 10,06 %

Wahlbeteiligung: 67,39 %


Gemeinderäte der CSU 2002

Josef Wolfsbauer 1896 Stimmen
Martin Nußrainer 1879 Stimmen
Konrad Rappold 1719 Stimmen
Franz Stangl 1082 Stimmen
Hans Zeheter 867 Stimmen
Gerhard Deuschl 837 Stimmen
Jürgen Pesch 816 Stimmen

 

Kreistagswahlen 3. März 2002

Hans-Edmund Lechner trat nach 36 Jahren im Kreistag (6 Jahre in Wasserburg, 30 Jahre in Erding) nicht mehr an. Sebastian Enninger schaffte den Einzug in den Erdinger Kreistag nicht, sodass erstmals kein Isener CSU-Mitglied im Kreistag vertreten war.


Ortshauptversammlung am 8. Mai 2002

Der Ortsvorsitzende Jürgen Pesch berichtete von den durchgeführten Veranstaltungen, u.a. dem Isener Frühlingsfest, der Kreisdelegiertenversammlung in Isen, einem Frühschoppen mit Dr. Martin Mayer und einer Podiumsdiskussion zum Thema Gesundheitspolitik.

Herr Pesch wies ferner auf den im Jahr 2001 erfolgen Internetauftritt des Ortsverbandes Isen sowie auf durchgeführte Aktivitäten mit dem JU-Verband Isen–St. Wolfgang hin.

Anschließend rief der Vorsitzende die Veranstaltung mit dem Kreisvorsitzenden Martin Bayerstorfer anlässlich der Ernennung von Altbürgermeister Hans-Edmund Lechner zum Ehrenvorsitzenden des Ortsverbandes in Erinnerung.

Des weiteren berichetete Herr Pesch von der Nominierungsversammlung der CSU-Marktgemeinderatskandidaten und fasste die Ergebnisse der Kommunalwahlen zusammen.

Folgende Mitglieder wurden für Ihre langjährige CSU-Mitgliedschaft geehrt:

Simon Hacker 40 Jahre
Josef Wimmer 40 Jahre
Georg Wörthmüller 40 Jahre
Ludwig Viechter 25 Jahre

Der CSU-Ortsverband Isen zählte 127 Mitglieder.


Am 16. Juni 2002 fand beim Freizeitheim Isen das 2. Isener Frühlingsfest des CSU-Ortsverbandes Isen statt.

Für das leibliche Wohl war mit Grillspezialitäten, Kaffee und Kuchen sowie weiteren Schmankerl bestens gesorgt. Auch die Kinder freuten sich wieder über Hüpfburg oder Würstlgrillen am Spieß.


Am 15. September 2002 fand im Gasthof Klement ein politischer Frühschoppen mit dem Bundestagskandidaten Dr. Martin Mayer statt. »Deutschland 8 Tage vor der Entscheidung« war der Titel der Veranstaltung im Vorfeld der Bundestagswahlen.


Am 9. Oktober 2002 fand eine außerordentliche Ortshauptversammlung mit Neuwahlen der Delegierten in die Kreisvertreterversammlung statt. Die Verlängerung der Legislaturperiode des Bayerischen Landtages machte diese Neuwahl nötig.


Am 8. November 2002 fand in Gasthof Klement eine Informationsveranstaltung mit dem Thema Gesetzliche Veränderungen im Gesundheitswesen und ihre Auswirkungen auf die Versicherten statt. Fachleute aus Krankenkassen, Ärzteschaft und Apotheker waren kompetente Gesprächspartner für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

 

 

2003 oben

Neuwahlen der Vorstandschaft
bei der Ortshauptversammlung am 19. Februar 2003

Der Ortsvorsitzende Jürgen Pesch hielt Rückschau auf die Tätigkeiten des Ortsvorstandes im abgelaufenen Geschäftsjahr und berichtete insbesondere von den Aktivitäten anlässlich der Kommunal- und Bundestagswahlen 2002.

Weitere Schwerpunkte seines Berichtes waren das Frühlingsfest des Ortsverbandes und ein Rückblick auf die außerordentliche Vollversammlung im Herbst 2002.

Ortsvorsitzender: Jürgen Pesch
Stellvertreter: Michael Feuerer, Petra Schenkenhofer, Franz Stangl
Schriftführer: Peter Schmidt
Schatzmeister: Werner Roth
Beisitzer: Josef Wolfsbauer, Martin Nußrainer, Claudia Ellmann, Franz Banke, Konrad Rappold, Sebastian Oberpriller, Hans Zeheter, Franz Nußrainer, Sebastian Enninger

Der Ortsverband Isen zählte 117 Mitglieder.

Folgende Mitglieder wurden für Ihre langjährige CSU-Mitgliedschaft geehrt:

Georg Wachter 45 Jahre
Alois Gaigl 45 Jahre
Peter Keilhacker 40 Jahre
Eberhard Härtel 25 Jahre


Sommerfest 2003

Sommer, Sonne, Saus und Braus, da bleibt man nicht allein zu Haus!

Unter diesem Motto stand das Sommerfest der Isener CSU.

Alt und Jung kamen deshalb am 15. Juni 2003 zusammen, um unter weiß-blauem Himmel einige gemütliche Stunden zu verbringen.

Die Kinder standen Schlange, um sich einen Platz auf der Pferdekutsche von Hans Zeheter zu sichern, oder sie vergnügten sich in der Hüpfburg. Die Erwachsenen ließen sich in der Zwischenzeit das gute Auer Klosterbier schmecken und genossen die vielen kulinarischen Schmankerl. Für die musikalische Unterhaltung am Nachmittag sorgte Reinold Härtel.

Auch Landrat Martin Bayerstorfer und sein Vorgänger Xaver Bauer waren zu einer Kurzvisite vorbeigekommen.

Bild-1   Bild-2   Bild-2

Bild-4   Bild-5   Bild-6


Politischer Frühschoppen am 10. August 2003 im Gasthof Klement
mit den Landtagskandidaten Ulrike Scharf-Gerlspeck und Jakob Schwimmer
sowie den Bezirkstagskandidaten Ernst Egner und Petra Strasser

Politischer Frühschoppen am 6. September 2003 im Gasthof Klement
mit dem Staatsminister Hans Zehetmair

Wahl zum Bayerischen Landtag am 21. September 2003


Am 18. November 2003 feierte unser langjähriges Mitglied Josef Feuerer seinen
80. Geburtstag.


Feuerer

Von links nach rechts: Landrat Martin Bayerstorfer, 3. Bürgermeister Martin Nußrainer, Josef und Therese Feuerer, 2. Bürgermeister Sebastian Enninger, Landtagsabgeordneter Jakob Schwimmer und CSU-Ortsvorsitzender Jürgen Pesch

2004 oben

Ortshauptversammlung am 10. März 2004

Der Vorsitzende des Ortsverbandes, Herr Jürgen Pesch, berichtete von insgesamt 22 durchgeführten Veranstaltungen, unter anderem dem Isener Frühlingsfest, den sehr gut besuchten politischen Frühschoppen mit den Bezirks-/Landtagskandidaten Ernst Egner, Ulrike Scharf-Gerlspeck, Jakob Schwimmer und Petra Strasser (ca. 80 Besucher) und mit Staatsminister Hans Zehetmair (ca. 120 Besucher).

In seinem politischen Referat hielt der CSU-Kreisvorsitzende und Landrat Hr. Martin Bayerstorfer Rückschau auf das Wahljahr 2003 und referierte über aktuelle Themen der Kommunalpolitik, u.a. über die Themen Schul- und Bildungspolitik, Finanzen und Haushalt sowie Gesundheitspolitik. Ferner ging er auf die 2004 anstehende Europawahl ein.

Das Vorstandsmitglied Hr. Hans Zeheter stellte allen Anwesenden mithilfe eines mobilen Computers und einem Projektionsgerät die Internetseiten des Ortsverbandes Isen vor und berichtete vom geplanten Ausbau des Informationsangebotes.

Folgende Mitglieder wurden für Ihre langjährige CSU-Mitgliedschaft geehrt:

Josef Hacker 50 Jahre
Werner Roth 40 Jahre
Josef Wolfsbauer 40 Jahre
Konrad Spielberger 40 Jahre
Paul Loidl 25 Jahre

Der Ortsverband Isen zählte 122 Mitglieder.


Am 18. April 2004 fand im Klementsaal Isen ein politischer Frühschoppen zur bevorstehenden Europawahl statt. Zu Gast war unsere Europaabgeordnete Dr. Angelika Niebler.

Ein Aufruf im Isener Marktboten zur Europawahl am 13. Juni 2004 berichtet von dieser Veranstaltung.

 

2005 oben

Neuwahlen der Vorstandschaft
bei der Ortshauptversammlung am 6. April 2005

Der Vorsitzende des Ortsverbandes, Herr Jürgen Pesch, hielt Rückschau auf die Tätigkeiten des Ortsvorstandes im abgelaufenen Geschäftsjahr und berichtete insbesondere von den Aktivitäten anlässlich der Wahlen zum Europäischen Parlament.

Weitere Schwerpunkte seines Berichts waren die Bildung des Arbeitskreises Generationenforum, das Adventstreffen für alle Ortsverbandsmitglieder, der Entsorgungskalender, das im Bürgerpark veranstaltete Ostereiersuchen unter Einbeziehung des Seniorenzentrums, der Landtagsbesuch auf Einladung des Abgeordneten Herrn Schwimmer sowie ein Rückblick auf die verschiedenen Sitzungen der Ortsvorstandschaft im abgelaufenen Geschäftsjahr.


Ortsvorsitzender: Jürgen Pesch
Stellvertreter: Michael Feuerer, Franz Stangl, Petra Schenkenhofer
Schriftführer: Veronika Zeheter
Schatzmeister: Peter Schmidt
Beisitzer: Claudia Ellmann, Martin Nußrainer, Franz Nußrainer, Konrad Rappold, Hans Zeheter, Gerhard Deuschl, Franz Banke, Josef Wolfsbauer, Thomas Banke

Der Ortsverband Isen zählte 117 Mitglieder.

Folgende Mitglieder wurden für Ihre langjährige CSU-Mitgliedschaft geehrt:

Josef Feuerer 50 Jahre
Josef Grasser 50 Jahre
Hans-Edmund Lechner 50 Jahre
Balthasar Nußrainer 50 Jahre
Lorenz Nußrainer 40 Jahre

Ostereiersuchen 2005

Am Ostersonntag, 27. März 2005 fand das erste

Ostereiersuchen

des CSU-Ortsverbandes Isen statt.

Um 14 Uhr hatte sich eine große Kinderschar mit ihren Eltern im Bürgerpark beim Seniorenzentrum in Isen versammelt. Die Kinder konnten es kaum erwarten, bis es endlich losging mit dem Ostereiersuchen. Schon nach kurzer Zeit waren alle 200 versteckten Osterpäckchen eingesammelt. Die Eltern konnten sich in der Zwischenzeit mit Kaffee und Kuchen stärken.

Anschließend versuchten viele, beim historischen »Oarscheim« möglichst viele Pfennigstücke einzusammeln. Dabei werden Eier von zwei Rechenstielen heruntergerollt, um von bereits am Boden liegenden Eiern die Pfennigstücke abzuräumen. Ein Spaß für Jung und Alt!

Zum Schluss gab es dann für die Kinder noch eine Verlosung. In jedem Osterpäckchen war eine Losnummer, mit der man einen der zahlreichen Preise gewinnen konnte.

Bild-1   Bild-2   Bild-3   Bild-4

Bild-5   Bild-6   Bild-7   Bild-8

Bild-9   Bild-10   Bild-11   Bild-12

Bild-13   Bild-14


Am 27. Juni 2005 fand im Klementsaal Isen eine besondere Kreisvertreterversammlung zur Wahl von Delegierten und Ersatzdelegierten im Bundeswahlkreis statt.

Bei dieser Veranstaltung stellten sich die beiden Bewerber für den Bundeswahlkreis vor: Dr. Max Lehmer aus dem Kreisverband Erding und Martin Lechner aus Ebersberg.

Eine Woche später wurde Dr. Max Lehmer von den Delegierten zum neuen Bundeswahlkreiskandidaten gewählt.


Sommerfest 2005

Sommer, Sonne, Saus und Braus, da bleibt man nicht allein zu Haus!

Unter diesem Motto stand stand am 10. Juli 2005 wieder das Sommerfest der Isener CSU.

Leider konnte die Sonne nur am Nachmittag ein wenig die Regenwolken durchdringen, aber die zahlreichen Besucher ließen sich dadurch ihre gute Laune nicht verderben.

Für die Kinder gab es Pferdekutschenfahren mit Hans Zeheter, sie konnten auf die Torwand schießen oder sich auf der Hüpfschlange vergnügen und schließlich gab es noch das beliebte Würstlgrillen am Lagerfeuer.
Die Erwachsenen ließen sich in der Zwischenzeit das gute Bier schmecken und genossen die vielen kulinarischen Schmankerl.

Zu Besuch waren auch Bürgermeister Siegfried Fischer, Kreisrätin Petra Strasser, der Landtagsabgeordnete Jakob Schwimmer und unser Bundestagskandidat Dr. Max Lehmer.

Bild-1   Bild-2   Bild-3   Bild-4

Bild-5   Bild-6   Bild-7   Bild-8

Bild-9   Bild-10


Am Sonntag, 28. August 2005 fand in Isen ein Politischer Frühschoppen mit dem Kandidaten des CSU-Wahlkreises Ebersberg/Erding zur Bundestagswahl Diplom-Agraringenieur Dr. Maximilian Lehmer statt.

Beim mit ca. 100 Personen sehr gut besuchten Frühschoppen konnte der Vorsitzende des CSU-Ortsverbandes Isen Jürgen Pesch auch unseren Landtagsabgeordneten Jakob Schwimmer und Bürgermeister Siegfried Fischer begrüßen.

In seinem politischen Referat legte Dr. Max Lehmer die Schwerpunkte seiner zukünftigen Arbeit als Bundestagsabgeordneter nach dem Wahlsieg dar:
Familien- und Sozialpolitik, Agrarpolitik, regenerative Energien, Umwelt, Arbeitsmarktpolitik, Bürokratieabbau und Vereinfachungen bei der Umsetzung von EU-Richtlinien.

Anschließend sprach der Landtagsabgeordnete Jakob Schwimmer über die Auswirkungen der Bundespolitik auf Bayern. Er hob die Leistungen der CSU-Politik in Bayern (z.B. Arbeitsmarktpolitik, Bürokratie, Staatsverschuldung) im Gegensatz zu der im Bund hervor.


Im Isener Marktboten veröffentlicht der CSU-Ortsverband Isen einen Wahlaufruf zur Bundestagswahl am 18. September 2005


2006 oben

Erste-Hilfe-Kurs

Der CSU-Ortsverband Isen veranstaltete an vier Abenden (20./27./31. März und 3. April) einen Erste-Hilfe-Kurs im Feuerwehrhaus Westach.
Sehr erfreulich war die große Teilnehmerzahl von 17 Personen, wovon 6 den Kurs für die Führerscheinprüfung ablegten und 11 ihre Kenntnisse wieder auffrischen wollten. Da bei den meisten Führerscheinbesitzern der letzte Erste-Hilfe-Kurs Jahre oder gar Jahrzehnte zurückliegt, ist eine Wiederholung des Kurses mehr als empfehlenswert.
Herr Hübner, der Ausbilder vom Bayerischen Roten Kreuz Erding, betonte dabei immer wieder, wie wichtig Erste Hilfe ist, da oft nur wenige Minuten über Leben und Tod entscheiden. Theoretische Inhalte wechselten mit praktischen Übungen (wie der stabilen Seitenlage, dem Beatmen, dem Anlegen von Verbänden etc.) ab, sodass die drei Stunden einer Unterrichtseinheit schnell vergangen waren.
So konnten die Teilnehmer nach Ende des Kurses mit dem guten Gefühl nach Hause gehen, bei Notfällen kompetent Erste Hi
lfe leisten zu können.

Erste-Hilfe-1

Erste-Hilfe-2


Jahreshauptversammlung
des CSU-Ortsverbandes Isen 2006

Am 5. April 2006 führte der CSU-Ortsverband Isen seine Hauptversammlung im Gasthaus Klement in Isen durch. Neben den Mitgliedern des Ortsverbandes Isen waren auch die Landtagsabgeordnete Ulrike Scharf-Gerlspeck und die Presse anwesend.

Der Vorsitzende des Ortsverbandes, Herr Jürgen Pesch, hielt Rückschau über die Tätigkeiten des Ortsverbandes im abgelaufenen Geschäftsjahr. Schwerpunkte seines Berichts waren die erfolgreichen Veranstaltungen im letzten Jahr wie das Ostereiersuchen und das Sommerfest, die Bundestagswahlen im September 2005 sowie ein Rückblick auf die verschiedenen Sitzungen der Ortsvorstandschaft. Besonders hervorgehoben wurde die Arbeit des Arbeitskreises Generationenforum im vergangenen Jahr und als Ausblick die geplanten Veranstaltungen 2006.

Folgende CSU-Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt:

Hellmut Reger 25 Jahre
Anton Diepold 40 Jahre
Josef Lohmaier 50 Jahre

Die CSU-Landtagsabgeordnete Ulrike Scharf-Gerlspeck stellte in ihrem politischen Referat die ersten Monate im Bayerischen Landtag dar – seit 1. Januar 2006 vertritt sie als Nachrückerin zusätzlich den Landkreis Erding. Frau Scharf-Gerlspeck berichtete über die Anfangsschwierigkeiten in der großen CSU-Fraktion und gab einen Überblick über ihre bisherige Arbeit und zukünftige Schwerpunkte.

Haupt_1   Haupt_2   Haupt_3

Haupt_4   Haupt_5

 

Da Herr Lohmaier aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Jahreshauptversammlung teilnehmen konnte, wurde die Ehrung zur 50-jährigen Mitgliedschaft in der CSU bei ihm zu Hause nachgeholt. Altbürgermeister Hans-Edmund Lechner und der erste Vorsitzende Jürgen Pesch überbrachten die Urkunde mit Anstecknadel und die besten Glückwünsche des Ortsverbandes.

Lohmaier


Ostereiersuchen 2006

Am Ostersonntag, 16. April 2006 fand das zweite

Ostereiersuchen

des CSU-Ortsverbandes Isen statt.

Um 14 Uhr hatte sich wieder eine große Kinderschar mit ihren Eltern im Bürgerpark beim Seniorenzentrum in Isen versammelt. Die Kinder konnten es kaum erwarten, bis es endlich losging mit dem Ostereiersuchen. Auch in diesem Jahr waren schon nach kurzer Zeit alle 350 versteckten Osterpäckchen eingesammelt. Die Eltern konnten sich in der Zwischenzeit mit Kaffee und Kuchen stärken.

Anschließend versuchten viele, beim historischen "Oarscheim" möglichst viele Pfennigstücke einzusammeln. Dabei werden Eier von zwei Rechenstielen heruntergerollt, um von bereits am Boden liegenden Eiern die Pfennigstücke abzuräumen. Ein Spaß für Jung und Alt! Nicht einmal ein kurzer Regenschauer konnte die Kinder vom "Oarscheim" abhalten.

Auch die Bewohner des Seniorenzentrums erhielten eine kleine Osterüberraschung. Der CSU-Ortsverbandsvorsitzende Jürgen Pesch und der dritte Bürgermeister Martin Nußrainer verteilten zusammen mit dem ersten Bürgermeister Siegfried Fischer kleine Osterpäckchen an die Bewohner.

Zum Schluss gab es dann für die Kinder noch eine Verlosung. In jedem Osterpäckchen war eine Losnummer, mit der man einen der zahlreichen Preise gewinnen konnte.

Nachfolgend einige Impressionen:

Oster-01   Oster-02   Oster-03   Oster-04

Oster-05   Oster-06   Oster-07   Oster-08

Oster-09   Oster-10   Oster-11   Oster-12   Oster-13   Oster-14

Oster-15   Oster-16   Oster-17

Oster-18   Oster-19   Oster-20


80. Geburtstag Hans-Edmund Lechner

Am 20. Mai 2006 feierte unser Alt-Bürgermeister Hans-Edmund Lechner seinen 80. Geburtstag.

Schon morgens um 9 Uhr gratulierten ihm die CSU-Ortsvorstandschaft Isen und die Blaskapelle Isen mit einem Ständchen. Danach ging es weiter zum Freizeitheim, wo ihn die Feuerschützen Isen mit Salut-Schüssen in Empfang nahmen.

Viele Vereinsabordnungen, Parteifreunde und ehemalige Bürgermeister waren gekommen, um Hans-Edmund Lechner zum Geburtstag zu gratulieren. Isens Bürgermeister Siegfried Fischer und Landrat Martin Bayerstorfer würdigten seine Verdienste.

Lechner-01   Lechner-02   Lechner-03   Lechner-04  

Lechner-05   Lechner-06   Lechner-07   Lechner-08   Lechner-09  

Lechner-10   Lechner-11   Lechner-12   Lechner-13  

Lechner-14   Lechner-15   Lechner-16   Lechner-17  


Der CSU-Ortsverband Isen veranstaltete am 30. Mai 2006 eine

Fahrt zum Bayerischen Landtag nach München.

Der Landtagsabgeordnete Jakob Schwimmer aus St. Wolfgang hatte den Ortsverband Isen zu einer Besichtigung des Maximilianeums, in dem seit 1949 der Sitz des Bayer. Landtages ist, eingeladen.

Um auch Jugendliche wieder mehr für die Politik zu begeistern, nahm die komplette 7. Klasse der Isener Volksschule mit ihrem Lehrer Udo Schillinger an der Veranstaltung teil.

Nach der Begrüßung durch Jakob Schwimmer konnten die Teilnehmer dem »Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes« bei der Arbeit zuhören. Auf der Tagesordnung stand eine Anhörung zum Thema »Pensionsfonds«.

Im Anschluss daran führte Jakob Schwimmer durch die verschiedenen Räumlichkeiten: das große Treppenhaus, das zum Steinernen Saal mit seinen offenen Arkaden führt; der Senatssaal, in dem bis zu seiner Abschaffung durch Volksentscheid der Bayerische Senat tagte; der Präsidentengang mit Porträts aller bisherigen Landtagspräsidenten; das Konferenzzimmer, das für Empfänge und Sitzungen des Ältestenrates benutzt wird.

Die Arbeit und Geschichte des Bayerischen Landtages wurde in einem halbstündigen Film dargestellt.

Den Abschluss bildete eine Besichtigung des neu umgebauten Plenarsaales. Jakob Schwimmer berichtete von seiner Arbeit als Landtagsabgeordneter und dem Ablauf einer Sitzung. Er erläuterte die Sitzordnung im Saal und beantwortete die Fragen der Teilnehmer.

Vor der Heimfahrt wurden alle Teilnehmer von Jakob Schwimmer zu einer Brotzeit eingeladen.

Landtag-01   Landtag-02   Landtag-03

Landtag-04   Landtag-05   Landtag-06   Landtag-07  


Sommer im Bürgerpark

Unter diesem Motto stand unser

Radlos

am 20. August 2006 beim Seniorenzentrum in Isen.

Leider war fast den ganzen Nachmittag vom Sommer nicht viel zu spüren – die Regenschauer ließen sich erst nach Ende der Veranstaltung von ein paar Sonnenstrahlen vertreiben.

Trotzdem waren alle Teilnehmer bester Laune – 17 Starter/Familien in der Einzelwertung Fußstrecke, 11 Starter/Familien in der Einzelwertung Radstrecke und 4 Mannschaften in der Gruppenwertung.

Heimatkunde einmal anders: Es gab zwei verschiedene Strecken zur Auswahl: eine Fußstrecke im Markt Isen und eine Radstrecke, die auch in die Umgebung von Isen führte.
Die Teilnehmer mussten auf jeder Strecke 24 Bilder finden und dann noch an einer Kontrollstelle und im Ziel jeweils 5 Fragen rund um Isen beantworten.

Für das leibliche Wohl war natürlich bestens gesorgt. Schon vor dem Start (und natürlich auch nach Ankunft) konnte man sich mit Getränken und Steak-Semmeln stärken oder noch gemütlich eine Tasse Kaffee und Kuchen genießen.

Auch den Kindern wurde es nicht langweilig. Ein Spiele-Wagen und ein Erd-Ball sorgten für viel Spaß und gute Laune.

Die Sieger in den drei Wertungen waren:

Einzelwertung Fußstrecke
mit 24 gefundenen Bildern und 9 richtigen Antworten:
Familie Kellner, Isen
1. Preis: ein Fahrrad

Einzelwertung Radstrecke
mit 23 gefundenen Bildern und 7 richtigen Antworten:
Franz und Kathi Junker, Isen
1. Preis: ein BMW-Fahrertraining

Gruppenwertung
mit 24 gefundenen Bildern und 10 richtigen Antworten:
Blaskapelle Isen
1. Preis: ein Spanferkel


Hier noch einige Impressionen vom 1. Isener RAD-LOS:

Radlos-01   Radlos-02   Radlos-03   Radlos-04   Radlos-05   Radlos-06

Radlos-07   Radlos-08   Radlos-09   Radlos-10

Radlos-11   Radlos-12   Radlos-13   Radlos-14

Radlos-15   Radlos-16   Radlos-17   Radlos-18

Radlos-19   Radlos-20   Radlos-21   Radlos-22

Radlos-23   Radlos-24   Radlos-25   Radlos-26


2007 oben

Jahreshauptversammlung
des CSU-Ortsverbandes Isen 2007

Am 14. März 2007 führte der CSU-Ortsverband Isen seine diesjährige Jahreshauptversammlung im Gasthof Klement in Isen durch. Neben den Mitgliedern des Ortsverbandes Isen waren auch Dr. Thomas Bauer vom CSU-Kreisverband Erding und die Presse anwesend.

Der ausscheidende Vorsitzende des Ortsverbandes, Herr Jürgen Pesch, hielt Rückschau über die Tätigkeiten des Ortsverbandes im abgelaufenen Geschäftsjahr. Schwerpunkte seines Berichts waren die erfolgreichen Veranstaltungen im letzten Jahr – ein Erste-Hilfe-Kurs, das Ostereiersuchen, eine Fahrt zum Bayer. Landtag mit Jakob Schwimmer zusammen mit einer Schulklasse aus Isen, das erstmals durchgeführte RAD-LOS und die politische Veranstaltung STELLWERK BERLIN mit Dr. Max Lehmer. Weiter folgte ein Rückblick auf die verschiedenen Sitzungen der Ortsvorstandschaft und des Generationenforums.
In einer Erklärung stellte Jürgen Pesch die Position der Ortsvorstandschaft und der Marktgemeinderats-Fraktion im Streit um das Abwasserkonzept dar.

Bei den folgenden Neuwahlen der Ortsvorstandschaft kandidierte Jürgen Pesch aus gesundheitlichen und Altersgründen nicht mehr für den Ortsvorsitz. Als neuer Ortsvorsitzender wurde der bisherige Stellvertreter Michael Feuerer gewählt.


Ortsvorsitzender: Michael Feuerer
Stellvertreter: Birgit Kraft, Jürgen Pesch, Franz Stangl
Schriftführerin: Veronika Zeheter
Schatzmeister: Peter Schmidt
Beisitzer: Franz Banke, Thomas Banke, Gerhard Deuschl, Claudia Ellmann, Alexander Prinzhorn, Hans Zeheter, Balthasar Nußrainer, Franz Nußrainer, Martin Nußrainer
Kassenprüfer: Bernhard Altvater, Martin Kern

 

Der neue Ortsvorsitzende Michael Feuerer brachte einen Ausblick auf die zukünftige Arbeit des Ortsverbandes:
»Die nächsten Monate werden von den Kommunalwahlen am 2. März 2008 geprägt sein. An erster Stelle steht die Gründung eines Wahlausschusses, der alle weitergehenden Planungen übernehmen wird. Die Suche nach geeigneten Kandidaten für unsere CSU-Liste hat bereits begonnen. Von einer ausgewogenen und zugkräftigen Besetzung wird der Erfolg bei den Marktgemeinderatswahlen besonders abhängen. Aufgabe des Wahlausschusses ist auch die Erarbeitung eines Wahlprogramms und die Festlegung der Termine für die Aufstellungsversammlung der Kandidaten und von Informationsveranstaltungen.
Die Frage, ob der CSU-Ortsverband Isen einen eigenen Bürgermeister-Kandidaten aufstellt, wird auch im Wahlausschuss behandelt und zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
Nach den Kommunalwahlen geht es im Wahlkampf gleich weiter, da dann im Herbst 2008 die für die CSU so wichtigen Landtagswahlen anstehen.
Das Generationenforum wurde gegründet, um wieder mehr jüngere Mitglieder für die CSU zu gewinnen. Um dies zu erreichen, ist es wichtig, die CSU in der Presse und vor allem in der Bevölkerung positiv darzustellen. Dass dies nicht immer leicht ist, haben die letzten Monate wieder einmal deutlich gezeigt. Um auch Personen anzusprechen, die sonst nie zu einer Parteiveranstaltung gehen würden, organisieren wir auch außerpolitische Veranstaltungen wie das Ostereiersuchen oder unser RAD-LOS.
Ein weiterer wichtiger Punkt beim Generationenforum ist die offene Diskussion verschiedener Themenbereiche und neuer Ideen, für die in einer Vorstandssitzung meist zu wenig Zeit bleibt. Auch Nicht-Vorstandsmitglieder sind herzlich eingeladen, hier mitzuarbeiten.«

Folgende CSU-Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt:

Franz Banke 25 Jahre
Franz Stangl 25 Jahre

Dr. Thomas Bauer berichtete in seinem Referat über die Arbeit des Kreisverbandes Erding und über die bevorstehenden Kommunalwahlen im März 2008.

 

Bild-1      Bild-2     Bild-3    Bild-4

Bild-5     Bild-6     Bild-7     Bild-8     Bild-9


Ostereiersuchen 2007

Am Ostersonntag, 8. April 2007 fand das dritte

Ostereiersuchen

des CSU-Ortsverbandes Isen statt.

Um 14 Uhr hatte sich wieder eine große Kinderschar mit ihren Eltern im Bürgerpark beim Seniorenzentrum in Isen versammelt. Die Kinder konnten es kaum erwarten, bis es endlich losging mit dem Ostereiersuchen. Auch in diesem Jahr waren schon nach kurzer Zeit alle 350 versteckten Osterpäckchen eingesammelt. Die Eltern konnten sich in der Zwischenzeit mit Kaffee und Kuchen stärken.

Anschließend versuchten viele, beim historischen »Oarscheim« möglichst viele Pfennigstücke einzusammeln. Dabei werden Eier von zwei Rechenstielen heruntergerollt, um von bereits am Boden liegenden Eiern die Pfennigstücke abzuräumen. Ein Spaß für Jung und Alt!

Auch die Bewohner des Seniorenzentrums erhielten eine kleine Osterüberraschung. Der CSU-Ortsverbandsvorsitzende Michael Feuerer und der Isener Pfarrer Josef Kriechbaumer verteilten zusammen mit dem ersten Bürgermeister Siegfried Fischer kleine Osterpäckchen an die Bewohner.

Zum Schluss gab es dann für die Kinder noch eine Verlosung. In jedem Osterpäckchen war eine Losnummer, mit der man einen der zahlreichen Preise gewinnen konnte.

Nachfolgend einige Impressionen:

Oster-1   Oster-2   Oster-3   Oster-4

Oster-5   Oster-6   Oster-7

 


Die CSU sorgt für Ihre Gesundheit!

Sicher haben Sie schon die sehr einseitige Plakat- und Informationsaktion der Hausärzte zur Gesundheitspolitik der CSU gelesen.

Zur Richtigstellung der dort erhobenen Vorwürfe können Sie von unserer Homepage ein Schreiben des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber und der Staatsministerin Christa Stewens an den Landesvorsitzenden des Bayerischen Hausärzteverbandes als PDF-Datei herunterladen.

PDF Download Stellungnahme


Bürgerbefragung 2007 in Isen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der CSU-Ortsverband Isen möchte eine Politik für alle Bürger der Marktgemeinde Isen gestalten.
Nach vielen kontroversen Diskussionen um Kläranlage, Rathaus, Feuerwehren usw. wollen wir den Blick auf künftige Aufgaben richten. Nutzen Sie Ihre Chance der Mitbestimmung!

Der Fragebogen wird an alle Haushalte der Marktgemeinde Isen verteilt.
Sollten Sie zusätzlich Fragebögen benötigen, können Sie diese hier direkt als PDF-Datei laden.

PDF Bürgerbefragung


Stellwerk Berlin

Wir laden Sie herzlich ein zur diesjährigen Veranstaltung mit unserem Bundestagsabgeordneten Dr. Max Lehmer

Stellwerk BERLIN

am Donnerstag, den 4. Oktober 2007 um 20 Uhr im Klementsaal in Isen.

Ob Klimawandel, Rentenpolitik, Staatsstraßen, Hartz IV, Gentechnik, Familienpolitik oder ärztliche Versorgung – alle sind von der Berliner Weichenstellung betroffen!

Sie können uns Ihre Fragen an Dr. Max Lehmer bereits im Vorfeld zumailen oder in den Briefkasten an der Bischof-Josef-Straße 6 in Isen einwerfen.

Nutzen Sie die Gelegenheit – informieren Sie sich unabhängig von den Medien direkt bei Ihrem Bundestagsabgeordneten über die politische Arbeit in Berlin!

Unter allen Besuchern bis 25 Jahren werden 10 Eintrittskarten zum Rockmusical »Generation Gold« im Klementsaal Isen verlost.

 

Anschließend noch zwei Bilder der Veranstaltung, die von zahlreichen Gästen gut besucht war. Dr. Max Lehmer berichtete in einem großen Querschnitt über seine Arbeit in Berlin, der vom Schuldenabbau über die Schulpolitik bis zu neuen Technologien ging. Über die anschließende Diskussion berichtet ein Zeitungsbericht aus dem Dorfener Anzeiger.

Leider ließ auch diesesmal der Besuch an jungen Mitbürgerinnen und Mitbürgern sehr zu wünschen übrig, obwohl gerade diese am stärksten von den Berliner Entscheidungen betroffen sind.

Lehmer-1

Lehmer-2<


Bürgerbefragung 2007

Der CSU-Ortsverband Isen bedankt sich bei allen Teilnehmern an der Bürgerbefragung!

Fast 160 abgegebene Fragebogen zeugen von einem großen Interesse in der Bevölkerung, die Zukunft der Marktgemeinde Isen mitzugestalten. Die Isener CSU wird die Anliegen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger in seine zukünftige Arbeit – gerade auch im Hinblick auf die Kommunalwahlen im März 2008 – miteinbeziehen.

Die Auswertung der Fragebögen ist noch nicht abgeschlossen, daher wird die Veröffentlichung der Umfrageergebnisse zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

In der letzten Vorstandssitzung des CSU-Ortsverbandes Isen wurden die drei Gewinner der Einkaufsgutscheine unter allen abgegebenen Namensabschnitten ausgelost. Die Gewinner sind:

Elfriede Schwiewager Gutschein Metzgerei Oberpriller
Herbert Hehenberger Gutschein Foto Böld
Klara Zettl Gutschein Raiffeisenmarkt Isen

Verlosung

Die Gewinner bei der Preisübergabe (von links): Klara Zettl, Anita Hehenberger (in Vertretung ihres Vaters), Elfriede Schwiewager und der Ortsvorsitzende Michael Feuerer


Presseerklärung zur Kommunalwahl

Die Vorstandschaft des CSU-Ortsverbandes Isen wird am 12. Dezember 2007 der Mitgliederversammlung zur Aufstellung der Kandidat(inn)en für die Kommunalwahlen 2008 vorschlagen, keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten aufzustellen.

Die Vorstandschaft des CSU-Ortsverbandes Isen wird die Bürgermeisterkandidatur eines ihrer Ortsverbandsmitglieder für die Neue Bürgerliste Isen (NBL) in keiner Weise unterstützen – die Vorgehensweisen und Methoden einiger NBL-Mitglieder in der letzten Zeit haben mit christlich-sozialer Politik absolut nichts gemeinsam. Die Vorstandschaft des CSU-Ortsverbandes Isen distanziert sich davon ausdrücklich.

Die Isener CSU will auch in den kommenden Jahren eine ehrliche und bürgernahe Politik für die Bevölkerung des Marktes Isen machen – dabei werden wir die Anregungen und Ideen, aber auch die Kritik aus unserer Bürgerbefragung in besonderem Maße berücksichtigen.


Aufstellungsversammlung zur Kommunalwahl 2008

Am 12. Dezember fand im Gasthof Klement die Aufstellungsversammlung des CSU-Ortsverbandes Isen für die Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl am 2. März 2008 statt.

Da auch in diesem Jahr die Möglichkeit bestand, als Nichtmitglied auf der CSU-Liste zu kandidieren, waren neben 35 CSU-Mitgliedern auch mehrere Kandidaten anwesend, die nicht Mitglied in der Isener CSU sind.

Als Gast war unser Landrat und Kreisvorsitzender Martin Bayerstorfer anwesend, der kurz über die Kreispolitik berichtete und dann als Wahlleiter durch die Wahlen führte.

Bei den Wahlen zur Marktgemeinderatsliste gab es drei feste Plätze für den Ortsvorsitzenden und die beiden amtierenden Marktgemeinderäte sowie zwei reservierte Frauenplätze.

In einer Sammelabstimmung wurden die freien Plätze nach Stimmenanzahl gewählt und so ergab sich folgendes Ergebnis:

01. Michael Feuerer
02. Kornelia Angermaier
03. Martin Nußrainer
04. Franz Stangl
05. Veronika Zeheter
06. Josef Steinkirchner
07. Alexander Prinzhorn
08. Andreas Schenkenhofer
09. Petra Schenkenhofer
10. Birgit Kraft
11. Stephan Gottlieb
12. Maria Cesanka
13. Robert Hiermann
14. Leonhard Rumpfinger
15. Thomas Stangl
16. Gabriele Bliemel
17. Florian Nagl
18. Gert Schemmann
19. Bernhard Altvater
20. Hermann Seibold

Ersatzkandidat: Peter Schmidt

 

Aufstellung

Von links nach rechts:
Landrat Martin Bayerstorfer, Veronika Zeheter, Petra Schenkenhofer, Leonhard Rumpfinger, Andreas Schenkenhofer, Kornelia Angermaier, Hermann Seibold, Birgit Kraft, Stephan Gottlieb, Gabriele Bliemel, Alexander Prinzhorn, Maria Cesanka, Franz Stangl, Peter Schmidt, Martin Nußrainer und Michael Feuerer


2008 oben

Termine

Wahlveranstaltungen

Der Termin der Kommunalwahlen am 2. März rückt immer näher. Wir wollen Ihnen natürlich unsere Kandidatinnen und Kandidaten auch persönlich vorstellen. Folgende Veranstaltungen finden dazu statt:

Politischer Frühschoppen
am Sonntag, 10. Februar 2008
um 10 Uhr im Klementsaal Isen
mit unserer Landtagsabgeordneten Ulrike Scharf-Gerlspeck.
Es spielen für Sie d'Rumpfinger's.

Öffentliche Wahlveranstaltung
am Dienstag, 12. Februar 2008
um 20 Uhr im Gasthaus Lanzl in Weiher
mit unserem Landtagsabgeordneten Jakob Schwimmer und dem stellvertretenden Landrat Max Gotz.

Politischer Frühschoppen
am Sonntag, 17. Februar 2008
um 10 Uhr im Klementsaal Isen
mit unserem Landrat Martin Bayerstrofer.
Es spielt für Sie die Blaskapelle Isen.

Öffentliche Wahlveranstaltung
am Mittwoch, 20. Februar 2008
um 20 Uhr im Gasthof Pointner in Pemmering
mit unserem Landrat Martin Bayerstrofer und Dr. Thomas Bauer.


Kommunalwahl 2008

Unser Wahlprogramm sowie unsere Kandidatinnen und Kandidaten
zur Kommunalwahl am 2. März 2008.


Ergebnisse der Kommunalwahlen in Isen

Nachdem von den sieben Marktgemeinderäten nur zwei wieder kandidierten, trat die Isener CSU mit vielen neuen Gesichtern und jungen Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl an. Bedingt durch diesen Generationswechsel und dem Hinzukommen einer weiteren Wahlgruppierung in Isen konnte die Isener CSU leider nur vier Marktgemeinderatssitze für sich verbuchen.

01. Martin Nußrainer 1556 Stimmen
02. Michael Feuerer 1335 Stimmen
03. Franz Stangl 995 Stimmen
04. Veronika Zeheter 782 Stimmen


Die weiteren Ergebnisse nach Anzahl der Stimmen:

05. Kornelia Angermaier 736 Stimmen
06. Petra Schenkenhofer 732 Stimmen
07. Andreas Schenkenhofer 544 Stimmen
08. Robert Hiermann 480 Stimmen
09. Alexander Prinzhorn 463 Stimmen
10. Thomas Stangl 447 Stimmen
11. Stephan Gottlieb 421 Stimmen
12. Birgit Kraft 400 Stimmen
13. Maria Cesanka 388 Stimmen
14. Josef Steinkirchner 361 Stimmen
15. Bernhard Altvater 349 Stimmen
16. Leonhard Rumpfinger 301 Stimmen
17. Florian Nagl 215 Stimmen
18. Hermann Seibold 214 Stimmen
19. Gert Schemmann 173 Stimmen
20. Gabriele Bliemel 168 Stimmen

Erstwähler-Verlosung

Grundsatz  CSU-Isen-Podcast

 

Unter allen Einsendern, die den richtigen Podcast-Lösungssatz "Isen wählt CSU" per E-Mail einschickten, wurde ein iPod nano verlost.

Gewonnen hat den iPod Katrin Mittermaier aus Isen.

iPod

 


Politische Informationsfahrt nach Berlin

Vom 9. bis 12. März 2008 fand eine politische Informationsfahrt auf Initiative unseres Bundestagsabgeordneten Dr. Max Lehmer nach Berlin statt. Unter den 50 Reisenden waren auch sieben Teilnehmer des CSU-Ortsverbandes Isen.

Am Sonntag Früh ging es mit dem ICE in Richtung Berlin, wo wir dann am Nachmittag ankamen und von einem Bus ins Hotel gebracht wurden. Dieser Bus stand uns während des gesamten Aufenthalts zur Verfügung, sodass wir trotz eines Generalstreiks im Berliner Nahverkehr immer pünktlich unsere Ziele erreichten.

Der Montag begann mit der Besichtigung des Berliner Abgeordnetenhauses, das der Sitz des Berliner Senats ist. Anschließend fuhren wir weiter zum Reichstagsgebäude, das Sitz des Deutschen Bundestags ist. Nach der Besichtigung des Plenarsaals mit einem Vortrag über die Aufgaben und die Arbeit des Palaments fand eine Diskussion mit Dr. Max Lehmer statt. Danach ging es weiter mit der Besichtigung der Glaskuppel auf dem Reichstagsgebäude.

Nachmittags folgte eine Stadtrundfahrt mit dem Bus durch Berlin, bevor es dann zum Abendessen in die Bayerische Landesvertretung ging. Dort wurden wir auch von der Bundestagsvizepräsidentin Gerda Hasselfeldt begrüßt.

Der Dienstag begann mit einem Informationsgespräch im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Anschließend war etwas Freizeit auf dem Potsdamer Platz, den man dazu nützen konnte, mit dem schnellsten Aufzug in Europa in 20 Sekunden auf den Panoramapunkt in 100m Höhe zu fahren. Weiter ging es dann mit dem Besuch des Bundesrates.

Nachmittags stand der Besuch der ehemaligen Stasi-Zentrale auf der Tagesordnung, jetzt eine Forschungs- und Gedenkstätte. Besonders eindrucksvoll war der Vortrag der ehemals selbst von der Stasi bespitzelten Museumsführerin, die von der umfassenden Überwachung der Bürger berichtete.

Vor der Heimfahrt am Mittwoch besuchten wir noch die Ausstellung "Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie" im Deutschen Dom am Gendarmenmarkt.

Impressionen aus Berlin:

 

Berlin-01   Berlin-02   Berlin-03   Berlin-04

Berlin-05   Berlin-06   Berlin-07   Berlin-08

Berlin-09   Berlin-10   Berlin-11   Berlin-12

Berlin-13   Berlin-14   Berlin-15   Berlin-16

Berlin-17   Berlin-18   Berlin-19


Ostereiersuchen 2008

Am Ostersonntag, 23. März 2008 fand das vierte

Ostereiersuchen

des CSU-Ortsverbandes Isen statt.

Um 14 Uhr hatte sich wieder eine große Kinderschar mit ihren Eltern im Bürgerpark beim Seniorenzentrum in Isen versammelt. Die Kinder konnten es kaum erwarten, bis es endlich losging mit dem Ostereiersuchen. Auch in diesem Jahr waren schon nach kurzer Zeit alle 320 versteckten Osterpäckchen eingesammelt. Die Eltern konnten sich in der Zwischenzeit mit Kaffee und Kuchen stärken. Aufgrund der kalten Witterung gab es zusätzlich auch Glühwein für die Großen und Kinderpunsch für die Kleinen.

Anschließend versuchten viele, beim historischen »Oarscheim« möglichst viele Pfennigstücke einzusammeln. Dabei werden Eier von zwei Rechenstielen heruntergerollt, um von bereits am Boden liegenden Eiern die Pfennigstücke abzuräumen. Ein Spaß für Jung und Alt!

Im Anschluss daran war es Zeit für die Verlosung, auf die die Kinder schon ungeduldig wartete In jedem Osterpäckchen war eine Losnummer, mit der man einen der zahlreichen Preise gewinnen konnte.

Auch die Bewohner des Seniorenzentrums erhielten eine kleine Osterüberraschung. Der CSU-Ortsvorsitzende Michael Feuerer und der Isener Pfarrer Josef Kriechbaumer verteilten zusammen mit dem ersten Bürgermeister Siegfried Fischer wieder kleine Osterpäckchen an die Bewohner.

Nachfolgend einige Impressionen:

Oster-1   Oster-2   Oster-3   Oster-4

Oster-5   Oster-6   Oster-7   Oster-7


Jahreshauptversammlung
des CSU-Ortsverbandes Isen 2008

Am 7. Mai 2008 führte der CSU-Ortsverband Isen seine diesjährige Jahreshauptversammlung im Gasthof Klement in Isen durch. Neben den Mitgliedern des Ortsverbandes Isen waren auch der Landtagsabgeordnete Jakob Schwimmer und die Presse anwesend.

Der Ortsvorsitzende Michael Feuerer berichtete von der Arbeit des Ortsverbandes im vergangenen Jahr:

  • Die Ortsvorstandschaft traf sich zu 9 Sitzungen, dazu kamen 4 Sitzungen des Wahlausschusses und eine Sitzung des Generationenforums. Weiterhin wurde an drei Kreisdelegiertenversammlungen, drei Kreisverbandsverammlungen und einer Tagung zum CSU-Grundatzprogramm teilgenommen.
  • Am Ostersonntag fand das dritte Ostereiersuchen statt, das wieder ein großer Erfolg war.
  • Bei der Isener Marktnacht beteiligte sich der Ortsverband mit einem Stand, an dem frischer Cappuchino angeboten wurde.
  • Im Sommer 2007 führte der Ortsverband eine Bürgerbefragung durch, die mit fast 160 abgegebenen Bögen sehr erfolgreich war.
  • Am 4. Oktober fand wieder das "Stellwerk Berlin" mit Dr. Max Lehmer statt.
  • Im Jahre 2007 konnten 10 Altersjubilaren zwischen 50 und 80 Jahren die Glückwünsche überbracht werden.
  • Der Entsorgungskalender wurde wieder erstellt und an die Bevölkerung verteilt.
  • Die Homepage wurde komplett überarbeitet und eine Chronik erstellt.

Weiterhin berichtete der Ortsvorsitzende ausführlich über die Vorbereitung zu den Kommunalwahlen 2008 und die Gründe für das schlechte Ergebnis:

  • Die Ausgangslage für die Isener CSU war leider nicht sehr günstig: Im Gegensatz zu den Freien Wählern, bei denen alle sieben Gemeinderäte wieder antraten, stellten sich bei der CSU nur zwei Marktgemeinderäte wieder zur Verfügung.
  • Die Suche nach geeigneten Kandidaten stellte sich als äußerst schwierig heraus. Aufgrund der Altersstruktur und der beruflichen Situation vieler Mitglieder war es nicht möglich, die Liste nur mit CSU-Mitgliedern zu besetzen.
  • Der momentane Zustand der CSU allgemein hat sich auch nicht gerade positiv auf die Suche ausgewirkt (das Theater um Herrn Stoiber und Frau Pauli, das Rauchverbot, die Landesbank usw.)
  • So fanden sich dann einige Personen plötzlich auf anderen Listen wieder, die von uns mehrfach und teilweise schon seit langer Zeit darauf angesprochen worden waren, für die CSU zu kandidieren.
  • Am 12. Dezember 2007 wurde dann von der Nominierungsversammlung die Liste mit den Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl 2008 beschlossen.
    Dabei gab es drei gesetzte Plätze und zwei Frauenplätze vorne auf der Liste.
    35 wahlberechtigte CSU-Mitglieder wählten dann die Ihnen bekannte Marktgemeinderatsliste.
  • Ein großer Prospekt mit allen Kandidatinnen und Kandidaten sowie dem Wahlprogramm wurde an alle Haushalte zugestellt.
  • Für jeden Kandidaten wurden 1000 Flyer mit Bild zur Eigenwerbung erstellt.
  • 1000 Postkarten mit den Veranstaltungsterminen und allen Kandidatinnen und Kandidaten wurden verteilt.
  • Für Werbemaßnahmen wurden 1000 Kugelschreiber mit Aufdruck „CSU-Ortsverband Isen“, 200 Eiskratzer und 400 CSU-Post-It bestellt.
  • Die Wahltermine, alle Kandidatinnen und Kandidaten in Vierergruppen sowie die Frauen und die Jugend wurden in Anzeigen im Isener Marktboten beworben.
  • Große Plakate mit je vier Kandidaten wurden im Gemeindebereich abwechselnd aufgestellt.
  • Zusätzlich Aufstellung von zahlreichen Doppelplakaten mit allen Bewerbern.
  • Zwei Info-Stände in Isen mit Verteilung von Info-Material an verschiedenen Stellen.
  • Verteilung von 250 Rosen am Valentinstag.
  • Brief an alle CSU-Mitglieder mit Kandidatenwerbung.
  • Alle Erstwähler wurden persönlich angeschrieben. Ein Podcast wurde erstellt, bei dem es einen iPod nano zu gewinnen gab.
  • Persönliche Verteilung von Werbematerialien an viele Haushalte.
  • Vier gut besuchte Veranstaltungen:
    10. Februar im Klementsaal Isen mit MdL Ulrike Scharf-Gerlspeck
    Frühschoppen mit den Rumpfingers
    12. Februar in Weiher mit MdL Jakob Schwimmer und Vizelandrat Max Gotz
    17. Februar im Klementsaal Isen mit Landrat Martin Bayerstorfer und Jakob Schwimmer
    Frühschoppen mit der Blaskapelle Isen
    20. Februar in Pemmering mit Martin Bayerstorfer und Dr. Thomas Bauer
  • Der CSU-Ortsverband Isen hat keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten aufgestellt.
    Das hätte nur Sinn gemacht, wenn wir einen Kandidaten gehabt hätten, der dieses Amt wirklich ausüben kann und will – das war aber nicht der Fall. Das Wahlergebnis hat ja dann auch gezeigt, dass eine fadenscheinige Kandidatur nur aus reiner Opposition keinen Erfolg hat.
  • Dennoch hat der Schlagabtausch der NBL mit den Freien Wählern natürlich viel Aufmerksamkeit auf die beiden Gruppierungen gelenkt.
  • Die CSU hat sich dabei klar von den Träumen der NBL und von Ihrem Bürgermeister­kandidaten distanziert. Vor sechs Jahren hat die CSU eine Wahlempfehlung für Bürgermeister Fischer abgegeben und dann auch eine gute Zusammenarbeit im Marktgemeinderat gepflegt. Es wäre daher sehr fragwürdig gewesen, jetzt plötzlich vor der Wahl den Bürgermeister und die Freien Wähler anzugreifen, nur um auch mehr Aufmerksamkeit zu erregen.
  • Die Ausgangslage für die CSU war nicht sonderlich gut: kein Bürgermeisterkandidat; nur zwei Marktgemeinderäte kandidieren wieder; nur vier weitere Personen kandidieren wieder, die auch  schon 2002 auf der CSU-Liste waren; ein CSU-Marktgemeinderat kandidiert für die NBL; mehrere CSU-Mitglieder, die auf der NBL-Liste kandidieren; ein Generationenwechsel in der Isener CSU – bekannte Gesichter scheiden aus, die neuen sind natürlich nicht so vertraut; das Theater und die schlechte Stimmung für die CSU allgemein.
  • All diese negativen Punkte sollten durch viele Werbemaßnahmen und großen persönlichen Einsatz ausgeglichen werden.

Der Ortsvorsitzende bedankte sich bei allen Kandidatinnen und Kandidaten, der Ortsvorstandschaft, den ausgeschiedenen Marktgemeinderatsmitgliedern für ihren großen Einsatz und die geleistete Arbeit sowie der Firma Banke, die ihre Räumlichkeiten für Sitzungen zur Verfügung gestellt hatte.

 

2008

Folgende CSU-Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt:

Alois Gaigl 50 Jahre
Georg Wachter 50 Jahre
Rupert Fruth 25 Jahre
Martin Kern 25 Jahre
Anton Obermeier 25 Jahre
Jürgen Pesch 25 Jahre
Friedrich Stoiber 25 Jahre

Jakob Schwimmer berichtete in seinem Referat über die Arbeit im Bayerischen Landtag und über die bevorstehenden Landtagswahlen 2008.


Sommer in Isen

In diesem Jahr passte auch das Wetter zu unserem Motto. Bei strahlendem Sonnenschein fand am 10. August 2008 das

RADLOS

am Freizeitheim in Isen statt.

Über 60 Teilnehmer waren bester Laune und machten sich in den Kategorien Fußstrecke, Radstrecke und Gruppenwertung auf die Bildersuche.

Heimatkunde einmal anders: Es gab zwei verschiedene Strecken zur Auswahl: eine Fußstrecke im Markt Isen und eine Radstrecke, die auch in die Umgebung von Isen führte.
Die Teilnehmer mussten auf jeder Strecke 24 Bilder finden und dann noch an einer Kontrollstelle und im Ziel jeweils 5 Fragen rund um Isen beantworten.

Für das leibliche Wohl war natürlich bestens gesorgt. Schon vor dem Start (und natürlich auch nach Ankunft) konnte man sich mit Getränken und Steak-Semmeln stärken oder noch gemütlich eine Tasse Kaffee und Kuchen genießen.

Auch den Kindern wurde es nicht langweilig – eine aufblasbare Raupe sorgte für viel Spaß!

Die Sieger in den drei Wertungen waren:

Einzelwertung Fußstrecke
mit 19 gefundenen Bildern und 8 richtigen Antworten:
Familie Zimmerer/Maier
1. Preis: ein Fahrrad

Einzelwertung Radstrecke
mit 20 gefundenen Bildern und 5 richtigen Antworten:
Familie Hagenrainer
1. Preis: ein BMW-Fahrertraining

Gruppenwertung
mit 20 gefundenen Bildern und 4 richtigen Antworten:
Blaskapelle Isen
1. Preis: ein Spanferkel

Die Entscheidung in der Radwertung war äußerst knapp und konnte erst mit einer Stichfrage entschieden werden.


Hier noch einige Impressionen vom 2. Isener RAD-LOS:

Radlos-01   Radlos-02   Radlos-03   Radlos-04  

Radlos-07   Radlos-08   Radlos-09   Radlos-10

Radlos-11   Radlos-12   Radlos-13   Radlos-14


Politischer Frühschoppen zur Bezirkstags- und Landtagswahl

Am 21. September 2008 fand im Klementsaal Isen ein Politischer Frühschoppen mit allen Kandidatinnen und Kandidaten zur Bezirkstags- und Landtagswahl 2008 statt.

Der Direktkandidat für den Landtag, Jakob Schwimmer, und die auf Platz 7 kandidierende Listenkandidatin Ulrike Scharf-Gerlspeck stellten die Erfolge der CSU in den letzten Jahren deutlich heraus. Bayern ist in vielen Bereichen an der Spitze in Deutschland und Europa.

Direktkandidat für den Bezirkstag ist der Taufkirchener Bürgermeister Franz Hofstetter, auf Platz 34 der Liste kandidiert Elisabeth Reisch. Beide stellten die Aufgaben des Bezirkstags vor und wiesen auf die Wichtigkeit desselben hin.

 

schwimmer

hofstetter

scharf-gerlspeck      reisch

zuschauer


Politischer Abend mit Staatsminister Eberhard Sinner

Am Montag, den 1. September 2008 fand in Weiher ein Politischer Abend mit dem Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister Eberhard Sinner statt.

Weiterhin waren die Landtagsabgeordneten Jabob Schwimmer und Ulrike Scharf-Gerlspeck sowie der Taufkirchener Bürgermeister und Bezirkstagskandidat Franz Hofstetter anwesend.

Leider war der Besuch dem hohen Besuch aus München nicht ganz angemessen und so fanden sich nur ca. 30 Personen beim Wirt z'Weiher ein.

Staatsminister Sinner berichtete in einer sehr angenehmen Art und Weise von der aktuellen Politik in München und dem Wahlkampf der CSU. Ein ausführlicher Bericht kann in einem Artikel der Moosburger Zeitung nachgelesen werden.

sinner


Stellwerk Berlin

Unser Bundestagsabgeordneter Dr. Max Lehmer berichtete wieder von seinen vielfältigen Aufgaben in Berlin und im Wahlkreis.

Aktuelle Themen, wie die Bankenkrise oder die grüne Gentechnik, standen dabei im Vordergrund.

 

Stellwerk Berlin 1

Stellwerk Berlin 2


2009 oben

Klausurtagung

"Wie nah sind wir am Menschen?"

Unter diesem Motto stand die Klausurtagung, zu der sich die Vorstandsmitglieder des CSU-Ortsverbandes Isen in Greding trafen. Moderator der Veranstaltung war Josef Lipfert, ein Berater für Führungskräfte aus Ebermannstadt.

Erste Aufgabe für jeden Teilnehmer war es, die im Vorfeld vorgeschlagenen Arbeitspunkte nach Wichtigkeit zu ordnen. Daraus ergaben sich drei Schwerpunkte, die in kleinen Gruppen nach einer intensiven Ideensammlung weiter ausgeführt wurden: Bürgernähe, Öffentlichkeitsarbeit und Zusammenarbeit.

Sehr hilfreich war dabei der neutrale Blickwinkel des Moderators, der viele neue Anregungen einbrachte und die Teilnehmer mit Schaubildern, Übungen und kritischen Fragen zu neuen Sichtweisen führte.

Nach dem Mittagessen bereiteten sich die Teilnehmer mit einer kleinen Qigong-Übung, angeleitet von Jürgen Pesch, auf den Nachmittag vor. Von allen am Vormittag erarbeiteten Zielen, Initiativen und Visionen konnte nun jeder einzelne seine Schwerpunkte benennen.

So entstand eine nach Prioritäten geordnete Aufgabenstellung für die Arbeit des CSU-Ortsverbandes Isen in den nächsten Jahren. Nach Ende der allseits gelobten Klausurtagung fuhren alle Mitglieder der Vorstandschaft mit einem großen Motivationsschub nach Hause.

Ein erstes Treffen, bei dem an der konkreten Umsetzung gearbeitet wurde, hat inzwischen  schon statt gefunden. Mit Motivation und Elan wird die Isener CSU die gesteckten Ziele umsetzen, um den Slogan „Näher am Menschen“ in unserer Ortsgemeinschaft zu verwirklichen.


Ostereiersuchen

Das allseits beliebte Ostereiersuchen des CSU-Ortsverbandes Isen muss in diesem Jahr leider aus organisatorischen Gründen ausfallen.

An Ostern 2010 wird die Veranstaltung wieder in der gewohnten Weise durchgeführt.


Kommentar von Michael Feuerer zur Jahreshauptversammlung

"Fruth mischt die CSU auf" war als große Überschrift im Dorfener Anzeiger zu lesen. Wer den Artikel dann aufmerksam gelesen hat, wird festgestellt haben, dass die reißerische Überschrift aus der Dorfener Redaktion nicht so recht zum Artikel von Frau Huber passen wollte.

Wer die CSU als seine politische Heimat bezeichnet, sollte dann aber auch nach christlich-sozialen Grundsätzen handeln. Die vielen persönlichen Anfeindungen, Diffamierungen und Drohungen, denen u.a. viele CSU-Marktgemeinderäte auf der Kanalveranstaltung in Weiher und danach ausgesetzt waren, haben mit christlich-sozialen Werten gar nichts zu tun – sie zeigen in hohem Maße mangelnden Respekt und Anstand.

Wenn sich Herr Fruth dann für die Verantwortlichen dieser Hetzkampagne als Bürgermeisterkandidat zur Verfügung stellt, dann kann er nicht erwarten, dass all dies nach der Wahl von den Betroffenen vergessen wird. Der Hinweis, dass das alles nur Wahlkampf gewesen wäre, ist wohl keine ausreichende Entschuldigung. Ein Wort der Entschuldigung war bisher übrigens von keinem der damals Beteiligten zu hören.

Negativ in Erinnerung geblieben sind bei manchem sicher auch die Vorfälle im Jahre 1997, als Fruth völlig unerwartet bei den Neuwahlen nicht mehr antrat.

Manch ein CSU-Mitglied scheint bei der Jahreshauptversammlung dies alles schon wieder vergessen haben – die direkt davon betroffenen werden dies so schnell nicht tun.

 


Jahreshauptversammlung
des CSU-Ortsverbandes Isen 2009

Am 11. März 2009 führte der CSU-Ortsverband Isen seine diesjährige Jahreshauptversammlung im Gasthof Klement in Isen durch. Neben den Mitgliedern des Ortsverbandes Isen waren auch der CSU-Kreisvorsitzende und Landrat Martin Bayerstorfer und die Presse anwesend.

Der Ortsvorsitzende Michael Feuerer berichtete von der Arbeit des Ortsverbandes im vergangenen Jahr:

  • Die Ortsvorstandschaft traf sich zu 8 Sitzungen, dazu kamen eine Sitzung des Wahlausschusses und eine Sitzung des Generationenforums. Weiterhin nahmen Mitglieder der Vorstandschaft an vier Kreisdelegiertenversammlungen und zwei Kreisausschusssitzungen teil.
  • Vom 9. bis 12. März fand auf Einladung unseres Bundestagsabgeordneten Dr. Max Lehmer eine Informationsfahrt nach Berlin statt.
  • Am Ostersonntag, den 23. März 2008 fand das vierte Ostereiersuchen des CSU-Ortsverbandes Isen statt.
  • Am 10. August fand das 2. Isener Rad-Los statt. "Heimatkunde einmal anders" für Fußgänger und Radfahrer.
  • Am 1. September fand die erste Veranstaltung zu den Landtagswahlen statt: ein politischer Abend mit dem damaligen Staatsminister Eberhard Sinner beim Wirt z’Weiher.
  • Weiter ging es am 21. September mit einem Frühschoppen im Klementsaal. Anwesend waren alle vier Kandidatinnen und Kandidaten zu den Bezirkstags- und Landtagswahlen.
  • Zusätzlich wurden am 13. und 27. September an den CSU-Infoständen Informationsmaterialien zu den Wahlen verteilt.
  • Am 4. Oktober fand im Klementsaal Isen wieder die Veranstaltung „Stellwerk Berlin“ mit unserem Bundestagsabgeordneten Dr. Max Lehmer statt.
  • Im Jahre 2008 konnten 9 Altersjubilaren zwischen 50 und 85 Jahren die Glückwünsche überbracht werden.

Nachfolgend einige Anmerkungen des Ortsvorsitzenden Michael Feuerer zum ersten Jahr im Marktgemeinderat nach den Kommunalwahlen:

  • Nach dem lauten Getöse im Wahlkampf wird sicher so mancher etwas verwundert sein über die Neue Bürgerliste Isen. Die Homepage ist seit dem Wahltag im Umbau, die Geothermie für Isen ist wieder in der Versenkung verschwunden und sie haben sicher gelesen, dass die Streitigkeiten zwischen Herrn Maier und Bürgermeister Fischer beigelegt wurden.
    Vom Marktgemeinderatskollegen Maier werden ja gerne in den Sitzungen die hohen Kosten verschiedener Maßnahmen angemahnt. Über die immensen Kosten, die er selbst durch seine Streitigkeiten gegen Bürgermeister Fischer und den Markt Isen verursacht hat, spricht er allerdings nicht. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Arbeitsstunden der Verwaltung und Steuergelder hier verschleudert wurden.
    Bedanken werden sich sicher auch die Anlieger der Ziegelstätter Straße. Laut Aussage von Bürgermeister Fischer ist er infolge der Arbeitsüberlastung nicht zu den Planungen für diese Straße gekommen. Im Jahre 2009 haben wir nun nicht mehr das nötige Geld – ohne die Einwände unseres CSU-Marktrates Franz Stangl wären nicht einmal Planungskosten in den Haushalt aufgenommen worden.
  • Ein Thema der letzten Wochen war auch die Außenbereichssatzung in Loipfing.
    Sie haben sicher die große Überschrift in der Zeitung gelesen über Befangenheit
    und Vetternwirtschaft. Sie werden sich sicher gefragt haben, warum sich ein SPD-Gemeinderat für ein CSU-Vorstandsmitglied einsetzt, und nicht die CSU-Marktgemeinderäte.
    Dazu gibt es zwei Dinge zu sagen:
    1. Die Isener CSU hat sich in ihrem Wahlprogramm für eine Stärkung des Außenbereichs ausgesprochen. Da wäre es doch vollkommen unsinnig, wenn wir bei der ersten Anfrage, ob jemand irgendwo im Außenbereich bauen kann, alles von vorneherein ablehnen, nur weil ein CSU-Mitglied persönlich was dagegen hat. Das wäre dann wirklich Vetternwirtschaft, wenn die Entscheidung vom Parteibuch abhängt.
    2. Wenn Herr Zimmerer schon groß Vetternwirtschaft anprangert, dann sollte er aber auch mal seine eigenen bekannt guten Beziehungen zur Zeitung überdenken. Es ist schon auffällig, dass Artikel von oder über ihn immer schön groß platziert sind, während sich andere mit deutlich weniger Raum zufrieden geben müssen.
    Noch einmal zurück zur Satzung selbst: beschlossen ist die noch lange nicht. Wenn sich an der Linienführung nichts mehr ändert, dann werden wir CSU-Marktgemeinderäte die Satzung ablehnen. Aber aus sachlichen Gründen der Bebaubarkeit, wenn sich also innerhalb der Linienführung nichts vernünftig hinbauen lässt – aber dann nach Prüfung der Gegebenheiten und nicht vorher aus persönlicher Gefälligkeit.
  • Wie Sie sicher noch wissen, war es der Vorschlag der Isener CSU, vor dem Gasthaus Klement auf der Grünfläche eine öffentliche Toilette zu errichten. Anträge der CSU im Marktgemeinderat für ein öffentliches WC wurden in der Vergangenheit immer von Bürgermeister Fischer und vielen anderen abgelehnt. Auch im Haushalt 2009 ist wegen Geldmangel kein Geld dafür eingestellt.
    In der Zwischenzeit können sich wohl auch andere mit dem Standort anfreunden. So hört man von einer Integration einer Überdachung für die Bushaltestelle und noch einer anderen Neugestaltung vor dem Klement. Da könnte man ja fast meinen, da will sich jemand unsere Idee unter den Nagel reißen und dann als seine eigene verkaufen.

Neuwahlen der Vorstandschaft:

Ortsvorsitzender: Michael Feuerer
Stellvertreter: Jürgen Pesch, Franz Stangl, Veronika Zeheter
Schriftführer: Alexander Prinzhorn
Schatzmeister: Peter Schmidt
Beisitzer: Kornelia Angermaier, Gerhard Deuschl, Claudia Ellmann, Martin Nußrainer, Josef Wolfsbauer, Hans Zeheter
Kassenprüfer: Heinz Bieck, Martin Kern
Delegierte in die Kreisversammlung: Gerhard Deuschl, Michael Feuerer, Peter Schmidt, Claudia Ellmann, Franz Stangl, Alexander Prinzhorn, Jürgen Pesch, Veronika Zeheter

 

50 Jahre Mitglied beim CSU-Ortsverband Isen ist Herr Franz Bauer. Leider war es ihm aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich, an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen. Die Urkunde und Ehrennadel werden ihm vom Ortsvorsitzenden persönlich zu Hause überreicht.

CSU-Kreisvorsitzender Martin Bayerstorfer berichtete in seinem Referat über die vielfältige Arbeit der CSU in Bayern und im Landkreis. Besonders hervor hob er die unterschiedlichen Auffassungen der politischen Parteien und Gruppierungen zu vielen Themenbereichen, insbesondere im Schulbereich.

 

Vorstandschaft

 

weiter im Jahr 2010